Projekt von Dilan Kamali: Wasser für unsere Partnerschule in Uganda

Wasser für die Partnerschule in Uganda 

Die Schülerin Dilan Kamali (Stufe 11) aus dem Projektkurs „Ernährungslehre“, der von Frau Achenbach unterrichtet wird, hat sich im Rahmen ihrer Projektarbeit entschieden, einen Spendenaufruf zu starten. Der Titel ihrer Projektarbeit lautete „Wasser: die Notwendigkeit und Nachhaltigkeit“.

Das durch den Spendenaufruf gesammelte Geld sollte an Menschen, die keinen leichten Zugang zum Wasser haben, gespendet werden. Das Ziel war es, einen Brunnen oder einen Wasserspeicher zu finanzieren.

 

In diesem Zusammenhang war es sehr willkommen, dass eine Partnerschaft zwischen dem Gymnasium Wiehl und dem Ikirah Education Centre in Uganda besteht, deren Motto sogar „protect watersourses, harvest rainwater and use water sparingly“ lautet.

In Uganda herrscht ein sehr trockenes Klima und es ist keine regelmäßige und saubere Wasserversorgung für jeden Bürger gewährleistet.

Im aktiven Austausch mit dem Schulleiter Kabugu Hamuza der Partnerschule in Uganda wurde ein Bau von zwei Wassertanks geplant.

Die Kosten lagen bei etwa 9,193,000 Uganda Schilling, umgerechnet etwa 2100 Euro.

Es wurde eine Kampagne gestartet: Freunde, Familie, Bekannte und Lehrer des DBGs haben großzügig gespendet. Am 23.01.2021 war innerhalb von nur 18 Tagen das Spendenziel erreicht.

 

Da die Bodenbeschaffenheit am Ikirah Education Centre für einen Brunnenbau nicht geeignet ist, entschied man sich für einen Bau von zwei Wassertanks. Während einer Regenperiode können durch die Wassertanks nun 20.000 Liter Wasser gesammelt und gespeichert werden. Das Wasser wird durch neu verlegte Regenrohre in die Wassertanks geleitet und dort gespeichert. Für die Stabilität der Wassertanks wurden diese mit Beton umgossen und somit ist auch ein langer Nutzen und die Haltbarkeit dieser Tanks gewährleistet.

Die Kinder und Lehrer an dem Ikirah Education Centre können nun, durch das im Wassertank gesammelte Wasser, ihre Hände waschen, Wasser trinken und das Wasser in der Schulküche zum Kochen benutzen. Dies ist sehr wertvoll, da es in trockenen Gebieten wie Uganda nicht als selbstverständlich gilt, ständigen Zugriff auf Wasser zu haben.

Am 12.03.2021 wurden die Bauarbeiten komplett abgeschlossen und die Schule hat bereits Wasser gesammelt.

 

Ein großes Dankeschön gilt hiermit nochmals an alle Spender und an Herrn Kabuga Hamuza für den unermüdlichen Einsatz bei der Organisation und Umsetzung der Bauarbeiten. Somit konnte dieses Projekt erfolgreich umgesetzt werden.

 

Dilan Kamali und Ira Achenbach

Stufe 11/Kurslehrerin

DBG Wiehl

   

Bauphase des Wassertanks in Uganda (Die Fotos wurden uns freundlicherweise von Kabuga Hamuza zur Verfügung gestellt)

Als Lehrerin des Projektkurses Ernährungslehre möchte ich Dilan für ihr unermüdliches und selbstständiges Engagement in diesem Projekt herzlich danken!

Besonders in der aktuellen Situation ist der Alltag durch schlechte Stimmung und Sorgen geprägt. Im Projektkurs haben alle Schülerinnen und Schüler mit ihren Projektarbeiten gezeigt, dass sie dennoch sehr sozial engagiert sind und ihre Mitmenschen und ihre Umwelt unterstützen und schätzen. 

Herzlichen Dank für euer Engagement lieber PK Ernährungslehre!

Ira Achenbach
Kurslehrerin Projektkurs Ernährungslehre
DBG Wiehl

Search