Mit dem Fahrrad durch den Parkour - Sportprofil der Stufe 11 unterstützt das Kibaz

Fahrradhelme aufgesetzt, gemeinsam aufgewärmt und schon ging es los: Die Kinder der Mountainbike Fahrradgruppe des TSV Dieringhausen absolvierten am 04.10.2020 das rollende Kinderbewegungsabzeichen (kurz „Rollendes Kibaz“ genannt).

Dafür wurde auf dem Sportplatz des Gymnasiums in Bergneustadt ein Parkour aufgebaut.

 Die Stationen sollen die sportmotorischen Fähigkeiten und die Bereiche der kindlichen Persönlichkeitsentwicklung fördern. Dazu zählt die motorische, soziale, kognitive und psychisch-emotionale sowie die Wahrnehmungsentwicklung. Zudem sollen sie aber auch die Gleichgewichtsfähigkeit sowie die Fahrsicherheit der Kinder ohne Leistungsdruck fördern, um sie früh ans Radfahren im Straßenverkehr zu gewöhnen.

 

Die zehn einzelnen Stationen für das „Rollende Kibaz“ wurden von Schülerinnen und Schülern aus dem Sportprofil Kurs der Jahrgangsstufe 11 des Dietrich-Bonhoeffer Gymnasiums unter Leitung von Sportlehrerin Sonja Neuenhaus - Fries erarbeitet. Unter Berücksichtigung der Vorgaben haben 16 SchülerInnen in Kleingruppen diese Stationen selbst gestaltet, aufgebaut und in der Praxis betreut. Die Schülerinnen und Schüler freuten sich über die Erfahrungen, die sie mit Kindern in der Praxis sammeln konnten.

 

Die 17 Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren fuhren mit ihrem Rad von Station zu Station und sammelten Stempel. Der Spaß und die Freude an der Bewegung stehen im Vordergrund, so dass es am Ende der Veranstaltung für alle eine Urkunde und eine süße Belohnung gab.

 

Informationen zum Rollenden Kibaz sowie dem Sportprofil am DBG gibt es bei Sonja Neuenhaus-Fries: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

Search