Gesundheitserziehung

Auf dem Weg zu einer gesunden Schule - Gesundheitsvorsorge am DBG Wiehl

 

Wissenschaftliche Studien bei Kindern und Jugendlichen in Deutschland zeigen beginnende Defizite in den Bereichen Ernährung, Bewegung und Stressregulation, die sich in chronischen Krankheiten manifestieren können.

In Deutschland sind ca. 37 Millionen Erwachsene und rund 2 Millionen Kinder und Jugendliche übergewichtig oder adipös. Wie Untersuchungen gezeigt haben, leiden Kinder heute schon  an chronischen Rückenschmerzen, Essstörungen,  Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Zwischen Ernährung, Bewegung und Stress (sowohl auf physiologischer als auch auf der Verhaltensebene ) existieren eine Reihe von Wechselwirkungen, die es nahe legen, diese Ansätze in der Etablierung und Förderung gesundheitsrelevanten Verhaltens miteinander zu verknüpfen.

Aufgabe unserer Gesellschaft, unserer Schule sollte daher sein, diesen Themen in der Erziehungsarbeit zu begegnen.

 

Am Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium werden derzeit folgende Themen neben den obligatorischen Inhalten in den Fächern Biologie, Erdkunde und Erziehungswissenschaft bearbeitet:

 

 

Klasse 5/6:       

Thema Gesund leben  - Gesunde Ernährung und Bewegung

Abschluss der Reihe bildet ein gemeinsames gesundes Frühstück mit der Klasse.

 

Thema  Sexualkunde.

Neben den grundlegenden Themen wie

1. Ein Mensch entsteht,

2. Entwicklung vom Mädchen zur Frau und vom Jungen zum Mann

wird das Thema Verhütung durch zwei Mitarbeiterinnen  der AWO (Bergneustadt) den Schülern vorgestellt

 

Klasse 7:

Schon seit Jahren nehmen Klassen an dem Wettbewerb „Be Smart“
der AOK teil.

 

Klasse 8/9:    

Info–Veranstaltung zum Thema Suchtprophylaxe (Alkohol, Drogen) findet regelmäßig einmal pro Jahr statt.

 

Jg.st. 12:      

Jugendkrisen (Gewalt, Drogen, Essstörungen)

 

 

In der Stufe 9 werden Schüler zu Schulsanitätern ausgebildet. Diese Schüler übernehmen in den Pausen und bei Schulveranstaltungen den Sanitätsdienst und haben bereits ihr Wissen in einer Kooperation mit der Sonderschule in Eckenhagen (Antoniusschule) weitergegeben in dem Projekt „Kleine Schritte zur Ersten Hilfe“.

Schüler der Stufe 9 werden im 2. Halbjahr ebenfalls zu Streitschlichtern – Mediatoren – ausgebildet, die im 10. Schuljahr als Streitschlichter am Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium fungieren.

In den Leistungskursen des Faches Pädagogik der Stufe 12 wird die Thematik „Entwicklung und Sozialisation im Jugendalter“ behandelt. In diesem Zusammenhang gilt es in der Obligatorik für das Zentralabitur  sozialpsychologische, psychoanalytische und systemische Ansätze der Prävention und Intervention bei Jugendkrisen zu behandeln. Im 2. Halbjahr der Jahrgangsstufe 12 werden die Leistungskurse (mit Einschränkungen GK) zukünftig die Beratungsstelle Clarimedis in Köln aufsuchen, um mit Medizinern und Psychologen die Thematik zu vertiefen.